Einzigartiges Heizen |

Warum Heizen mit Infrarot-Flächenheizung so einzigartig ist ...

Heizen mit elektrischer Flächenheizung

Die Strahlungsheizung ist dem Menschen auch physiologisch naturgemäß, seit die Menschheit besteht, waren diese der Sonnenstrahlung ausgesetzt. Seine Körperkonstitution ist auf die Sonne und somit Strahlungswärme eingerichtet.

Warum kann eine elektrische Flächenheizung sparsam sein?

Der Hintergrund

Unsere Heizflächen werden direkt in die Oberflächen (Hüllflächen) eingebaut. Ob in Wänden, Böden oder in der Decke – das Prinzip der Heizung ist immer gleich:
Dicht unter der Deckschicht spricht die Heizung sofort an –der Raum heizt sich rasch auf und das nicht über die Lufttemperatur, sondern über angenehme Wärmestrahlung nahe der Körpertemperatur. 

Man kann also ganz entspannt im warmen sitzen und einen kühlen Kopf bewahren!

Warum kann eine elektrische Flächenheizung sparsam sein?

Die Technik

Hier nochmals dieser Zusammenhang in anderer Form dargestellt.
Deutlich erkennbar ist auch das breite Temperatur-Spektrum der noch als angenehm empfundenen Lufttemperatur im Spreitzungsbereich der durch eine „Hüllflächenheizung“ erzeugten  Oberflächentemperaturen.

Warum kann eine elektrische Flächenheizung sparsam sein?

Die Wirkung

Das Ergebnis sind warme Oberflächen und eine optimale Wärmeverteilung.
Die Temperatur der Luft kann niedriger gehalten werden, was sich positiv auf den Verbrauch auswirkt (zwei Grad geringere Lufttemperatur entspricht einer Energie-Ersparnis von 12%)
Im ganzen Raum gleiches Wärmeempfinden, ohne kalte Füße…
 

Thermodynamik der Hüllflächen - Die Wirkung bei Konvektionsheizung

Betrachtet man den Energiefluss einer Konvektionsheizung wird deutlich, dass der Energiestrom von der Raumluft zur Wand gerichtet ist. Es wird also ein (stetiger) Energiestrom vom Raum zur Wand aufgebaut. Die Energiemenge in der Wand wird dann zum Großteil weiter in die Wand geführt, ein Teil wird an der Oberfläche durch Strahlung ausgeleitet, ein geringer Teil durch kühlere Luft abgenommen.
 

Thermodynamik der Hüllflächen - Die Wirkung bei Strahlungsheizung

Im Fall der Strahlungsheizung kann folgender Sachverhalt dargestellt werden:
Die in die Wand eingebrachte Wärmeenergie wird zum Großteil wieder durch Strahlung abgegeben (Reflektion und Emission) sowie durch Wärmeleitung in der Wand zu den kälteren Teilen weitergegeben. Im Regelfall ist der Energieaustrag in Richtung Raum höher als in Richtung Wand-Inneres. Es wird also nicht „durch die Wand“ geheizt. Zusätzlich erspart jedes Grad niedrigere Lufttemperatur etwa 6% der Heizleistung!
 

KWT GMBH

Klausriegler Wärmetechnik

Ennser Straße 72

4407 Steyr / Dietach

+43 7252 / 23773

office@kwt-heizanstrich.at

Öffnungszeiten

MO, DI, DO

9:00 - 12:00 Uhr

14:00 bis 16:00 Uhr

MI, FR

9:00 - 12:00 Uhr

 

Wir sind für Sie telefonisch erreichbar:

MO - DO

7:30- 12:00 Uhr

13:00 - 16:00 Uhr

FR

7:30 - 12:00 Uhr

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. | Datenschutzerklärung

Anfragen

Anrufen